Gasschmelzschweißen Modul I und II (Autogen)

Beschreibung

Beim Verfahren Gasschmelzschweißen wird die Schweißwärme durch eine Acetylen-Sauerstoffflamme erzeugt und der Zusatzwerkstoff von Hand zugeführt.

Ziel

Grundschulung (Modul I)

  • Diese Ausbildung vermittelt die grundlegenden Kenntnisse und Handfertigkeiten, die für die Herstellung einfacher Schweißarbeiten in allen Positionen erforderlich sind.
  • Ablegen einer speziellen Schweißerprüfung nach ÖNORM EN ISO 9606-1(z.B. Stumpfnaht, Rohr in waagrechter Position (PA))

Fortgeschrittenenschulung (Modul II)

  • Installateurrohrschweißerprüfung nach ÖNORM M 7807
  • Rohrschweißerprüfung (H-L045) nach ÖNORM EN ISO 9606-1

Lehrinhalte

Praxis Grundschulung/Fortgeschrittenenschulung

  • Schweißen von Stumpfnähten an Blechen in den Positionen quer (PC) und überkopf (PE); Links- und Rechtsschweißen
  • Schweißen von Stumpfnähten an Rohren in der Position waagrecht (PA); Links- und Rechtsschweißen
  • Brennschneiden
  • Schweißen von Stumpfnähten an Rohren und Rohrverzweigungen in den Positionen steigend (PH), quer (PC) und unter H-L045; Links- und Rechtsschweißen

Theorie Grundschulung/Fortgeschrittenenschulung

  • Ausrüstung und Gase
  • Arbeitstechniken
  • Brennschneiden
  • Sicherheit und Gesundheit
  • Zusatzwerkstoffe, Werkstoffe
  • Schweißpraxis
  • Wiederholung der Lehrinhalte der Module
  • Eigenspannung und Verzug
  • Qualitätssicherung
  • Überblick der Schweißverfahren

Voraussetzung

Facharbeiter/innen, Installateur/innen, Lehrlinge und Personen, die im Verfahren Gasschmelzschweißen und Hartlöten Grundkenntnisse erwerben bzw. diese erweitern wollen.

Kursdauer

Die Kursdauer richtet sich nach Ihren Vorkenntnissen.

Tagesform

Montag – Donnerstag: 08:00 – 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 – 14:00 Uhr

Kursort

BBZ Schweißkompetenzzentrum
Grazer Straße 34
7571 Rudersdorf

Anmeldung:

Telefon: +43 (0) 3382 73056 (Frau Granabetter)
Email: office@bbz.co.at